Shadow of the Tomb Raider Preview Community Event

Shadow of the Tomb Raider Preview Community Event

Die Veröffentlichung von Shadow of the Tomb Raider rückt immer näher und immer mehr Fans wollen das Game endlich mal ausprobieren. Ich hatte jetzt bei einem exklusiven Preview Event die Chance dazu und erzähle euch, was ihr wissen müsst.

 

Shadow of the Tomb Raider, Lara Crofts neuestes Abenteuer, soll nach aktuellem Stand am 14. September 2018 erscheinen. Zwischenzeitlich hat man auch schon einige Bilder, Videos und Infos von Seiten der Entwickler und Presse erhalten. Wie sich das Game aber nun letztendlich anfühlt, dass weiß bis jetzt noch keiner so genau. Na klar, wer die letzten beiden Teile gespielt hat wird jetzt vermutlich keine Revolution vorgesetzt bekommen. Trotzdem möchte man natürlich wissen, was einem der nächste Teil bieten wird. So muss man sich wohl oder übel doch noch bis zur diesjährigen Gamescom gedulden. Dort wird Square Enix auf jeden Fall vertreten sein und selbst verständlich auch Shadow of the Tomb Raider im Gepäck haben. Vermutlich muss man sich hier jedoch auf lange Wartezeiten einstellen. Aber das kennt man von der Gamescom auch nicht anders.

 

 

Ich hatte nun jedoch das Glück eine Einladung zu einem exklusivem Community Preview Event zu Shadow of the Tomb Raider erhalten zu dürfen. Die Eckdaten klangen schon einmal ziemlich vielversprechend. BBQ auf der Dachterrasse, Frage und Antwort Runden mit den Entwicklern von Eidos Montreal sowie der Crystal Dynamics Community Managerin Meagan Marie und natürlich auch die Möglichkeit zumindest einen Teil von Shadow of the Tomb Raider selber anspielen zu dürfen. Da macht man sich doch schon sehr gern auf den Weg in das an diesem Tage sehr sonnige Hamburg.

 

Fragen und Antworten

 

Als Location hat Square Enix eine tolle Location im Schanzenviertel ausgesucht. Der Blick von der Dachterrasse war überwältigend und selbst die Hamburger Elbphilharmonie war noch in Sichtweite. Wie bereits in der Einladung angekündigt war auch für das leibliche Wohl mehr als gesorgt. BBQ Freunde sind auf jeden Fall voll auf Ihre Kosten gekommen.

 

 

Wie eingangs erwähnt waren auch zwei Entwickler eingeladen, die sich unseren Fragen stellen mussten. Das waren zum einem der Level Design Director Arne Oehme sowie der Executive Narrative Director Jason Dozois. Die Beiden waren wirklich Klasse und konnten eigentlich so gut wie jede Fragen beantworten und waren zudem super sympathische Charaktere.

Mit Arne habe ich unter anderem über die Hubs und Crypts gesprochen. So wird es in Shadow of the Tomb Raider den bisher größten Hub des Franchise geben. Hier befinden sich zudem nicht nur Händler, bei denen man sich Items, Waffen und andere Gegenstände kaufen kann, sondern auch ganz normale NPC’s welche durch kleine Dialoge einfach mehr Story-Hintergrund bieten. Andere NPC’s wiederum gebe Lara sogar konkrete Hinweise auf Höhlen oder andere Gebiete, woraus sich dann wiederum neue Sidequests ergeben. Insgesamt soll der Fokus hier viel mehr auf den Social Part gelegt sein, damit die ganze Welt einfach ein Stück weit natürlicher anfühlt.

Apropos Welt, in diesem Zuge interessierte mich außerdem auch ob es in Shadow of the Tomb Raider mehr Exploration, Rätsel und Fallen geben wird als noch in den letzten beiden Vorgängern. Das Reboot war zwar ein tolles Game mit einer coolen Story, allerdings gab es bis auf die optionalen Tombs eher wenig zum rätseln sondern viel mehr zum ballern. In Rise of the Tomb Raider hat man schon gemerkt, dass der Fokus ein Stück weit in Richtung Exploration und Rätsel gehen sollte. Letztendlich war der Fokus trotzdem weiterhin auf der Action und den Kämpfen. In Shadow soll sich das nun ändern. Der Anteil an Exploration und den Rätseln soll definitiv höher sein, als der Anteil an Kampf und Action.

Demnach wird man zum einen im normalen Leveldesign viel mehr zu entdecken haben, des weiteren soll es noch größere Side Tombs geben. Was mir allerdings am besten gefallen hat war der Punkt, dass nun auch die Crypts viel mehr Gameplay bieten sollen. Hier findet man nicht einfach stumpf einen recht linearen Weg bis hin zum Grab, sondern eine mit Rätsel und Fallen gespicktes Herausforderung die wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen soll, als noch im Vorgänger.

 

Für jeden etwas dabei

 

Des Weiteren haben wir über neu eingeführten Schwierigkeitsgrade gesprochen. Für mich als absoluter Dark Souls Fan spielt der Schwierigkeitsgrad natürlich auch eine entscheidende Rolle. Demnach kann man die Schwierigkeitsgrade im nächsten Ableger individuell einstellen. Es wird insgesamt drei “Regler” geben, Rätsel, Kampf und Weitere. Setzt man den Schwierigkeitsgrad bei Rätsel auf niedrig, kommt Lara beispielsweise in eine Höhle und kommentiert bereits, dass dies und jenes Objekt wohl zur Lösung eines Rätsels dienen. Der Instinkt highlightet danach noch die benötigten Gegenstände, damit man sofort sehen kann, welcher Gegenstand als erstes benötigt beziehungsweise mit welchem Objekt zuerst interagiert werden muss. Setzt man den Schwierigkeitsgrad hingegen nach ganz oben, kommentiert Lara keine Rätsel und der Instinkt ist ebenfalls komplett deaktiviert.

 

 

Bei den Kämpfen regelt der anpassbare Schwierigkeitsgrad hingegen, wieviel HP die Gegner haben, wie schnell man entdeckt und ins Visier genommen wird, aber auch wie stark diese auf die von uns verursachten Geräusche reagieren. Beim letzten Schwierigkeitsgrad regelt man wie es der Name bereits suggeriert alles Weitere. So aktiviert oder deaktiviert man hier ebenfalls den Instinkt und es werden unter anderem die weißen Einfärbungen an Klippen entfernt, damit nicht sofort ersichtlich ist, an welchen Klippen man klettern kann und an welchen nicht. Trial & Error incoming.

Dieser individualisierbare Schwierigkeitsgrad ist meiner bescheidenen Meinung nach genau richtig. Auf diesem Wege kann man dem Casual Spieler tolle Unterhaltung und dem Core Gamer hingegen eine ordentliche Portion Herausforderung bieten. Aber keine Angst, selbst wenn man alles auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad gesetzt hat, man hat definitiv kein Dark Souls vor sich, wobei Arne ein wenig von dem verschachtelten Leveldesign eines Dark Souls 1 geschwärmt hat.

 

Posted on: August 1, 2018P3nnyw153r

5 Gedanken zu „Shadow of the Tomb Raider Preview Community Event

  1. Hay Nerd also ich muss sagen das war ein sehr guter Artikel und auch informativ super toll gewesen dass du diese Tolle Erfahrung hier mit uns teilst!
    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.